Massenhafter Gefangenenausbruch in Brasilien: 300 Häftlinge auf freiem Fuß

Massenhafter Gefangenenausbruch in Brasilien: 300 Häftlinge auf freiem Fuß (Symbolbild)
Massenhafter Gefangenenausbruch in Brasilien: 300 Häftlinge auf freiem Fuß (Symbolbild)
Rund 300 Häftlinge sind aus einem Gefängnis im brasilianischen Bundesstaat São Paulo entflohen. Das für die Haftanstalten zuständige Ministerium gibt die Zahl der Ausreißer mit 55 Menschen an, während die Militärpolizei von 300 entflohenen Gefängnisinsassen spricht. Eines steht fest: Alle Häftlinge sind aus der psychiatrischen Abteilung der Strafanstalt in Franco da Rocha entkommen. Bisher konnten nur 18 Inhaftierte geschnappt werden.

Der massenhafte Gefangenenausbruch hat sich vor dem Hintergrund zweier größerer Meutereien in den Haftanstalten der Bundestaate Roraima und Rondônia ereignet. Im ersten Fall wurde der Tod von 25 Menschen vermeldet. Später teilten die Behörden mit, dass bei dem Aufruhr zehn Gefängnisinsassen getötet worden seien. Im zweiten Fall kamen acht Personen ums Leben.