icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Explosion im BASF-Werk - mindestens zwei Tote

Explosion im BASF-Werk - mindestens zwei Tote
Im BASF-Werk Ludwigshafen hat sich heute Vormittag gegen 11:30 Uhr eine Explosion ereignet. Zum Zeitpunkt der Explosion wurden Arbeiten an einer Rohrleitungstrasse durchgeführt. Ein Sprecher der Stadt gab bekannt, dass zwei Personen diesen Unfall nicht überlebt haben und sechs weitere schwer verletzt wurden. Sechs weitere Personen, unter denen sich auch Feuerwehrleute befinden sollen, werden noch vermisst.

Die Werksfeuerwehr der BASF und die Berufsfeuerwehr sind mit 160 Einsatzkräften vor Ort und versuchen den Brand weiter einzudämmen. Eine vollständige Löschung war bisher nicht möglich. Aus diesem Grund sollen Anwohner weiterhin innerhalb geschlossener Gebäude bleiben, Fenster und Türen geschlossen halten sowie Klimaanlagen ausschalten.

Zu der Ursache des Vorfalls sagte Werksleiter Uwe Liebelt: „Wir werden natürlich alles daran setzen, das schnell in Erfahrung zu bringen.“ Es sei auch noch nicht klar, welche Stoffe in Brand geraten sind. Aus Sicherheitsgründen wurden jedoch Anlagen heruntergefahren und Reste von brennbaren Stoffen, die sich noch in Rohrleitungen befunden haben, kontrolliert verbrannt.

Angaben der BASF zufolge sei bislang keine Gefährdung für die Bevölkerung entstanden, eine Umweltverseuchung sei auch nicht festgestellt worden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen