Dänemark: Flughafen und zwei Einkaufszentren wegen Terrorverdachts evakuiert

Dänemark: Flughafen und zwei Einkaufszentren wegen Terrorverdachts evakuiert
Fast gleichzeitig sind Bombenalarme gegen den Flughafen und zwei Einkaufszentren in den dänischen Städten Roskilde und Slagelse bei der örtlichen Polizei eingegangen, meldet die Nachrichtenagentur Ritzau. Alle Gebäude wurden sofort von den Sicherheitskräften evakuiert. Bisher wurden noch keine Details bekannt gegeben. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Am 14. und 15. Februar 2015 wurden in der Hauptstadt Dänemarks zwei Anschläge mit islamistischem Hintergrund verübt. Zuerst wurde das Kulturzentrum Krudttønden im Kopenhagener Stadtteil Østerbro angegriffen, wobei der dänische Dokumentarfilmer Finn Nørgaard getötet und drei Polizeibeamte verletzt wurden bei einer Diskussionsveranstaltung zur Thematik Kunst, Blasphemie und Meinungsfreiheit, an der auch der schwedische Karikaturist Lars Vilks teilnahm.

In der folgenden Nacht die Kopenhagener Synagoge angegriffen, wobei der jüdische Wachmann erschossen und zwei Polizeibeamte verletzt wurden. Der Täter Omar Abdel Hamid El-Hussein wurde kurz darauf von der Polizei gestellt und nach Gegenwehr erschossen.