Abchasien: Selbstmordattentäter attackiert staatlichen Rundfunksender

Abchasien: Selbstmordattentäter attackiert staatlichen Rundfunksender
Am Montagmorgen sprengte sich ein Unbekannter auf dem Territorium des abchasischen staatlichen Rundfunksenders in die Luft. Der Sprengsatz soll mit Splittern gefüllt gewesen sein. Dies teilte der Innenminister von Abchasien, Aslan Kobachija, mit.

„Auf dem Territorium des Senders hat sich ein Mensch in die Luft gesprengt. Es war klar, dass er eine Splitterbombe hatte. Wahrscheinlich war der Täter da nicht allein“, so Kobachija. Der Innenminister fügte auch hinzu, dass die Ermittlungsarbeiten eingeleitet wurden. Alle Sicherheitskräfte des Landes sind momentan daran beteiligt.