icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

WikiLeaks veröffentlicht weitere E-Mails des Hillary-Vertrauten John Podesta

WikiLeaks veröffentlicht weitere E-Mails des Hillary-Vertrauten John Podesta
WikiLeaks veröffentlicht weitere E-Mails des Hillary-Vertrauten John Podesta
Podesta-Leaks, Teil 9: Die Enthüllungsplattform Wilileaks hat weitere E-Mails von John Podesta veröffentlicht, der den Präsidentschaftswahlkampf für Hillary Clinton leitet. Der erste Teil des sogenannten Podesta-Leaks ist seit dem 8. Oktober publik. Die Enthüllungsplattform veröffentlicht den geleakten E-Mail-Wechsel stückweise zu tausenden Dokumenten am Tag. Die E-Mails stammen aus der Zeit von 2008 bis 2016.

Erst kürzlich feierte die Leaking-Plattform WikiLeaks ihren zehnten Geburtstag. Bei den Feierlichkeiten kündigte Julian Assange an, bis zur US-Präsidentschaftswahl mehrere Leaks aus dem Clinton-Lager zu veröffentlichen. Laut den früher geleakten E-Mails dürfte Clinton davon gewusst haben, dass die Terrormiliz "Islamischer Staat" "heimliche" Unterstützung von Saudi-Arabien und Katar erhalten hatte, also von den beiden wichtigsten Verbündeten der USA im Nahen Osten. Außerdem soll Hillary Clinton als US-Außenministerin einmal in einem privaten Gespräch gesagt haben, dass die USA China mit Raketenabwehrsystemen einkreisen möchten. 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen