Russische Fallschirmjäger üben mit ägyptischen Kollegen in Nordafrika

Russische Fallschirmjäger üben mit ägyptischen Kollegen in Nordafrika
Russische Fallschirmjäger üben mit ägyptischen Kollegen in Nordafrika
An diesem Samstag starten die gemeinsamen russisch-ägyptischen Anti-Terror-Übungen "Schützer der Freundschaft 2016". Das ist das erste gemeinsame Manöver der beiden Länder. Die Teilnehmer aus Russland treffen in Nordafrika mit einger Ausrüstung und eigenem Gerät ein. Die Übungen werden bis zum 26. Oktober dauern.

Das russische Verteidigungsministerium gab am Samstagmorgen bekannt, dass die Teilnehmer der Anti-Terror-Übungen "Schützer der Freundschaft 2016" nach Ägypten abgeflogen waren. Die Militärtransporter vom Typ "Il-76" hatten mit Personal und Militärgerät an Bord vom Militärflughafen Djagilewo im Gebiet Rjasan abgehoben. Für die russischen Fallschirmjäger wird das das erste gemeinsame Anti-Terror-Training in Nordafrika sein.