Putin segnet unbefristete Stationierung von Luftstreitkräften in Syrien ab

Putin segnet unbefristete Stationierung von Luftstreitkräften in Syrien ab
Der russische Präsident Wladimir Putin hat das Abkommen über die unbefristete Stationierung der russischen Luftstreitkräfte in Syrien ratifiziert. Dies teilte die Nachrichtenagentur RIA Nowosti mit. Das Abkommen sieht vor, dass der Kampfverband der russischen Luftwaffe auf Bitte der syrischen Regierung auf dem Flugplatz Hmeimim nördlich von Latakia stationiert werde und die Infrastruktur des Flugplatzes unbefristet und unentgeltlich nutzen darf.

Das Dokument war am 26. August 2015 in Damaskus unterschrieben worden. Im Oktober 2016 war das Abkommen von der russischen Staatsduma und dem Föderationsrat ratifiziert worden. Seit 2015 absolviert die russische Luftwaffe Flüge gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien.