Sterbehilfe für alle: Niederlande wollen Euthanasie nicht nur für Kranke

Sterbehilfe für alle: Niederlande wollen Euthanasie nicht nur für Kranke
In nächster Zeit kann das Niederländische Euthanasie-Gesetz reformiert werden. Die Regierung des Landes diskutiert über einen Gesetzentwurf, laut dem die Bürger ärztliche Hilfe zum Suizid bekommen können, auch ohne dabei an einer unheilbaren Krankheit zu leiden. Diejenigen, die glauben, ein „erfülltes Leben“ hinter sich zu haben, müssen unter „strengen Bedingungen und genauen Kriterien“ aus dem Leben scheiden können, erklärte die niederländische Gesundheitsministerin Edith Schippers.

Das entsprechende gemeinsame Schreiben wurde von Schippers und dem Justizminister Ard van der Steur wurde im Parlament eingereicht. In den Niederlanden war 2002 die aktive Sterbehilfe legalisiert worden. Bisher können tödliche Injektionen verabreicht werden, nur wenn der Patient „unerträglich und aussichtslos leidet“.