Türkei: US-Journalistin nach zwei Monaten Arrest freigelassen

Türkei: US-Journalistin nach zwei Monaten Arrest freigelassen
Türkische Behörden haben die US-amerikanische Journalistin, Lindsey Snell, die am 6. August nach der Überquerung der syrischen Grenze verhaftet worden war, aus der Haft entlassen, meldet The Guardian. In Syrien habe Snell die von Luftangriffen betroffene Zivilbevölkerung gefilmt, als sie von Kämpfern der Dschabhat Fatah asch-Scham entführt wurde. Nachdem sie den Terrorristen entflohen war, begab sie sich in die Türkei, wo sie wegen „Verletzung der militärischen Zone“ unter Arrest gesetzt wurde.

Nach dem vereitelten Putschversuch vom 15. Juli hat die türkische Regierung für mehrere Dutzend Journalisten Haftbefehle ausgestellt. Diese sollen im Verdacht stehen, Verbindungen zur Gülen-Bewegung unterhalten zu haben. Insgesamt leiteten türkische Behörden Ermittlungsverfahren gegen 60.000 Staatsbürger ein.