Lawrow: Vorwürfe die USA zu hacken sind schmeichelhaft, haben aber absolut keine Faktenbasis

Lawrow: Vorwürfe die USA zu hacken sind schmeichelhaft, haben aber absolut keine Faktenbasis
„Es ist natürlich schmeichelhaft so eine Aufmerksamkeit zu bekommen, für eine Regionalmacht, wie uns Präsident Obama vor kurzem nannte. Und jetzt sagt jeder in den USA, dass es Russland ist, das die US Präsidentschaftsdebatte dominiert. Es ist schmeichelhaft, aber es hat absolut keine Faktenbasis. ... Wir haben keine Antwort auf unser Angebot aus dem letzten Jahr erhalten, als die russische Generalstaatsanwaltschaft dem US-Justizministerium anbot, eine Kooperation gegen Cybercrime einzugehen."

Das erklärte der Außenminister Russlands im Interview mit Christiane Amanpour beim TV-Sender CNN. Das volle Gespräch wird um 21:00 Uhr deutscher Zeit auf der Webseite der russischen Diplomatiebehörde veröffentlicht. Hier ein Fragment des Dialogs und das ausführlichere Transkript der Meinung von Sergei Lawrow.

Lawrow:

Es ist natürlich schmeichelhaft so eine Aufmerksamkeit zu bekommen, für eine Regionalmacht, wie uns Präsident Obama vor kurzem nannte. Und jetzt sagt jeder in den USA, dass es Russland ist, das die US Präsidentschaftsdebatte dominiert. Es ist schmeichelhaft, wie ich schon sagte, aber es hat absolut keine Faktenbasis. Wir haben nicht einen einzigen Fakt gesehen, keinen einzigen Beweis und wir haben keine Antwort auf unser Angebot aus dem letzten Jahr erhalten, als das Büro des russischen Generalstaatsanwalts dem US Justizministerium anbot, eine Kooperation gegen Cybercrime einzugehen.

Frage: Sie bestreiten, dass Russland etwas damit zu tun hat?

Lawrow:

Wir bestreiten gar nichts, die anderen haben überhaupt keine Beweise.