Deutschland wird Bundeswehr-Einsatz gegen IS stärken

Deutschland wird Bundeswehr-Einsatz gegen IS stärken
Das Bundeskabinett hat beschlossen, den deutschen Militäreinsatz im Rahmen der internationalen Mission zur Bekämpfung der Terrormiliz Islamischer Staat auszuweiten. Die Bundeswehr soll künftig an den Nato-Aufklärungsflügen teilnehmen, wobei Daten im Mittelmeer-Luftraum mithilfe des Radarsystems AWACS gesammelt werden. Der Einsatz wurde bis Ende des kommenden Jahres verlängert.

Nach dem viermonatigen Besuchsverbot für deutsche Abgeordnete sind am 5. Oktober sieben Bundestagsabgeordnete auf dem Luftstützpunkt Incirlik in der Türkei angekommen. Momentan befinden sich dort etwa 250 deutsche Militärs, die Ankara bei dem Kampf gegen den Islamischen Staat unterstützen, sowie auch Militärtechnik, darunter die Kampfjets vom Typ „Tornado“. Die Parlamentarier werden auch mit den Kommandeuren der türkischen und amerikanischen Streitkräfte sprechen.