Neue Taktik: IS setzt Sprengstoff-Drohnen ein

Neue Taktik: IS setzt Sprengstoff-Drohnen ein
Die Terrormiliz Islamischer Staat hat begonnen, bei ihren Angriffen Sprengstoff-Drohnen zu nutzen. Über den Einsatz solcher Drohnen im Nordirak haben Vertreter der kurdischen Streitkräfte Peschmerga berichtet, die bei der Explosion zwei Kämpfer verloren hatten. Sie sah wie eine einfache Aufklärungsdrohne aus, die der IS schon seit langem im Irak einsetzt.

Als kurdische Kämpfer sie abschossen und versuchten, das Übertragungsgerät auszubauen, explodierte die Drohne. Die Bombe soll als Akku getarnt worden sein. Auch zwei französische Militärs sollen laut Medienberichten bei einer ähnlichen Explosion Verletzungen erlitten haben. Die Vertreter des US-Kommandos im Nordirak berichten, dass die IS-Terroristen für die Aufklärung Klein-Drohnen für kommerzielle Nutzung einsetzen, die im freien Verkauf erhältlich sind.