Angriff auf Heiligtum in Kabul: Mehrere Verletzte

Angriff auf Heiligtum in Kabul: Mehrere Verletzte
Am Dienstag haben drei bewaffnete Kämpfer an einem schiitischen Heiligtum in der afghanischen Hauptstadt Kabul Pilger beschossen. Dabei sollen die Bewaffneten als Polizisten gekleidet gewesen sein. Einer von ihnen sei von der Polizei erschossen worden, gab der Sprecher des afghanischen Innenministeriums, Sediq Sediqqi, bekannt.

Nach offiziellen Angaben haben dabei mindestens 18 Menschen Verletzungen erlitten. Diese seien schon in Krankenhäuser der Stadt eingeliefert worden, teilte das Gesundheitsministerium des Landes mit. Der Angriff ereignete sich am Aschura-Tag, an dem die Schiiten des Todes des für sie dritten Imams Husain und des Enkels des Propheten Mohammed in der Schlacht von Kerbela gedenken.