icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

JP Morgan: Verdächtiger wegen größten Cyberangriffs aller Zeiten in Moskau festgenommen

JP Morgan: Verdächtiger wegen größten Cyberangriffs aller Zeiten in Moskau festgenommen
Der US-Amerikaner Joshua Aaron, dem ein Hackerangriff auf das Datensystem der US-Bank JP Morgan Chase zur Last gelegt wird, wurde in der russischen Hauptstadt dingfest gemacht, teilte Bloomberg mit. Aaron war als einziges Mitglied der Hackergruppe auf freiem Fuß geblieben bis er im Mai 2016 in Moskau wegen Verletzung der Visabestimmungen festgenommen wurde. Laut Quellenangaben wurden bereits Verhandlungen über seine Auslieferung an die USA eingeleitet.

Von 2007 bis 2015 brachen drei Menschen in das Datensystem der US-amerikanischen Bank JPMorgan Chase ein und stahlen Daten von über 100 Millionen Kunden. Der Hack war der Staatsanwaltschaft zufolge „der größte Diebstahl von Kundendaten bei einer US-Finanzinstitution der Geschichte“. Die Strafverfolgungsbehörden gaben zunächst bekannt, dass Hacker in Russland, die in Verbindung mit der russischen Regierung standen, die Angriffe verübt hätten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen