Russlands Minister werden mit Suchoi Superjet 100 fliegen

Russlands Minister werden mit Suchoi Superjet 100 fliegen
Der spezielle Fliegerschwarm „Rossija“, dessen Schwerpunkt Beförderung von offiziellen Delegationen ist, hat begonnen, die Flugzeuge des Unternehmens Suchoi zu nutzen. Im Flugzeugpark von „Rossija“ gibt es zwei Maschinen vom Typ „Suchoi Superjet 100“ der Businessklasse. Die Flugzeuge mussten ursprünglich an die Fluggesellschaft Laos Central Airlines übergeben werden, die aber pleite gegangen ist.

Der Vertragswert machte etwa 2,8 Milliarden Euro aus. Der russische Präsident und der Ministerpräsident werden aber nicht mit den Suchoi-Flugzeugen fliegen. Die Maschinen sind für die Beförderung von Delegationen gedacht, die die Hauptpersonen der Staaten begleiten.