Polnisches Parlament lehnt Abtreibungsverbot ab

Der Sejm der Republik Polen hat sich gegen das Gesetz ausgesprochen, das Abtreibungen auch im Fall einer schweren Behinderung des ungeborenen Kindes oder einer Vergewaltigung verbieten würde. Das schreibt die Nachrichtenagentur AFP auf Twitter. Am Vortag hatte die Justizkommission des polnischen Parlaments den Gesetzentwurf zur Einführung von Geldbußen und Strafverfolgung für abtreibende Frauen zurückgewiesen.

Ab 1. Oktober protestierten Tausende Frauen weltweit gegen eine mögliche Abschaffung des Abtreibungsrechts. An der  Aktion „Schwarzer Montag“ haben am 3. Oktober an Massenkundgebungen in Polen rund 100.000 schwarzgekleidete Frauen teilgenommen. Im Internet werden aktiv Fotos unter den Hashtags #CzarnyProtest und #BlackProtest gepostet.