Britischer Verteidigungsminister: Al-Nusra plant Attacken in Großbritannien und EU

Vor dem Hintergrund der abgeschwächten Positionen der Terrormiliz Islamischer Staat, die gerade zahlreiche Niederlagen in Syrien erleidet, habe Dschabhat Fatah asch-Scham (die frühere Al-Nusra-Front) vor, neue Terroranschläge zu verüben, berichtet die Zeitung The Times. Dabei sollen Großbritannien und Europa „einer direkten Gefahr“ ausgesetzt sein, meint der britische Verteidigungsminister, Michael Fallon. Mittlerweile würden IS-Anführer aktiv an Plänen für künftige Attacken arbeiten.

Die Kämpfer des

Am 3. Oktober sollen die Luftstreitkräfte der internationalen Anti-Terror-Koalition unter Führung der USA durch einen Luftangriff einen der Kommandeure der islamistischen Al-Nusra-Front, Abu-al-Faraj al-Masri, liquidiert haben. Es sei bemerkt, dass das russische Verteidigungsministerium hinter dem Angriff auf den UN-Hilfskonvoi bei Aleppo diese Terrormiliz vermutet. Ihre Kämpfer haben zum selben Zeitpunkt eine Offensive auf die Stadt gestartet.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen