Beschuss russischer Botschaft in Damaskus: USA blockieren Erklärung Russlands im UN-Sicherheitsrat

Die Vereinigten Staaten haben im UNO-Sicherheitsrat die Erklärung von Russland bezüglich des Granatenbeschusses der russischen Botschaft in Damaskus blockiert. „Die Erklärung wurde faktisch von der US-Delegation blockiert, indem diese versuchte, in einen für solche Fälle typischen Text fremde Elemente einzufügen“, erklärten Vertreter der russischen UN-Botschaft. Dabei sollen auch Ukrainer und Briten ungeschickt versucht haben, den Amerikanern die Bälle zuzuspielen.

Am Vortag war die Russische Botschaft in Damaskus mit Mörsergranaten beschossen worden. Laut der Meldung des russischen Außenministeriums sei der Beschuss aus Dschobar im Vorort von Damaskus geführt worden, das von den Terrormilizen Al-Nusra-Front und Faylak Ar Rahman kontrolliert wird. Eine der Granaten sei auf dem Botschaftsgelände nahe eines Wohnblocks explodiert. Zwei weitere Geschosse zersprangen neben dem administrativen Gebäude der diplomatischen Vertretung. Bei dem Gewaltakt habe es keine Verletzten gegeben.