Saudi-Arabien: Für Ausreise müssen Ausländer 50 US-Dollar zahlen

Im Rahmen der Einigung über die Drosselung der Öl-Produktion haben die Behörden von Saudi-Arabien auch die Visagebühren erhöht: Künftig werden Ausländer nicht nur für die Einreise, sondern auch für die Ausreise zahlen müssen, berichtet die Zeitung Gulf News. Die Ausreisegebühr soll etwa 50 US-Dollar betragen. Der Preis für ein Einreisevisum für zwei Monate ist um das Zehnfache gestiegen – 530 statt 50 US-Dollar. Für jeden weiteren Monat werden die Touristen je 26 US-Dollar zahlen müssen.

Der Preis für ein Transitvisum sei ebenso drastisch steigen und beträgt künftig 80 US-Dollar. Zusätzlich muss auch eine Gebühr in Höhe von 13 US-Dollar für die Nutzung der Hafenanlagen bei Seereisen gezahlt werden.