Tausende Polen protesieren gegen Verschärfung des Abtreibungsgesetzes

Mehrere Tausend Menschen haben heute in Polen an einer Protestaktion gegen die Verschärfung des Abtreibungsgesetzes teilgenommen. Die Kundgebung begann um 13 Uhr vor dem Sejm-Gebäude in Warschau. Die Protestler wurden von einigen Oppositionsparteien unterstützt, die die Frauen aufriefen, ab Montag, dem 3. Oktober, ihre Überstunden abzufeiern und somit einen gesamtpolnischen Streik auszurufen.

Der neue Anti-Abtreibungs-Gesetzentwurf sieht Geldbußen für Ärzte und Frauen vor. Außerdem wird dort die Leibesfrucht dem "gezeugten Kind" und die Abtreibung - dem "pränatalen Mord" gleichgesetzt.