Pakistans Medienaufsichtsbehörde verbietet Ausstrahlung indischer Sender

Die pakistanische Medienaufsichtsbehörde PEMRA hat am Samstag das totale Verbot für die Ausstrahlung "illegaler" indischer Sender im Land verhängt, berichtet die Agentur ANI. Die Einschränkung wird am 15. Oktober in Kraft treten. Die Behörde warnt, dass man gegen jene Kanäle, die mit der Ausstrahlung indischer Programme fortfahren sollten, harte Maßnahmen ergreifen werde. Zuvor haben pakistanische Kinos indische Filme aus dem Programm gestrichen.

Die Beziehungen zwischen den Nachbarländern Indien und Pakistan hatten sich nach einem Terrorangriff auf ein indisches Militärlager in Kaschmir verschärft. Bei der Attacke waren 18 Angehörige getötet worden. Später trug Indien im Rahmen einer Anti-Terror-Operation Präzisionsschläge auf sieben pakistanische Grenzgebiete vor.