Slowakischer Ex-Präsident in schwerem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert

Der frühere Präsident der Slowakei, Michal Kováč, ist in ein Krankenhaus in Bratislava eingeliefert worden, berichtet die Online-Ausgabe von Nový čas. Sein Zustand ist schwer. Der 86-jährige Kováč bekleidete das Präsidentenamt von 1993 bis 1998 und ist somit der erste Staatschef der unabhängigen Slowakischen Republik. Das ist bereits das dirtte Mal in diesem Jahr, dass der Politiker dringend hospitalisiert wird.