Chinesische Medien warnen USA und Südkorea vor THAAD-Stationierung

Die USA und Südkorea müssten mit einer Vergeltung für ihren Beschluss rechnen, das US-Raketenabwehrsystem THAAD auf der Koreanischen Halbinsel zu stationieren, schreibt das offizielle Blat der Kommunistischen Partei Chinas Renmin Ribao. Die eigene Sicherheit sei dem Land nicht gleichgültig.

"Wenn die USA und Südkorea die strategischen Interessen der Länder in der Region, einschließlich Chinas, beeinträchtigen werden, werden sie dafür zahlen und einen gebührenden Gegenangriff bekommen", steht im mit Zhong Sheng (auf Deutsch "Chinas Stimme") unterschriebenen Text.   

Am Vortag hatte Peking an Washington und Seoul appelliert, auf die THAAD-Stationierung zu verzichten. Die USA und Südkorea behaupten, dieses Raketenabwehrsystem als Schutz vor Nordkorea nutzen zu wollen. Die Volksrepublik China meint dagegen, dass dieser Schritt die Spannung auf der Koreanischen Halbinsel nicht abbauen wird.