Ukrainischer Journalist: Kiew desinformiert über Situation in Donbass

Dem Sonderkorrespondenten der „Komsomolskaja Prawda in der Ukraine“, Artjom Maslakow, zufolge übertreibt die Regierung die Intensität der Kampfhandlungen im Osten des Landes, meldet der ukrainische Radiosender „Golos Stolitsy“: „Es gibt Beschüsse, aber in Wirklichkeit nicht so viele, wie es oft erklärt wird. Laut offiziellen Angaben des Stabs gab es seit den letzten 24 Stunden 33 Beschüsse. Nach meinen Angaben waren es nicht so viele, Leute melden überwiegend Einsatz von Schusswaffen“.