ESA-Sonde Rosetta landet auf Komet

Am Freitag ist die Rosetta-Sonde auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko niedergegangen. Die Forschungsmission war im März 2004 gestartet, die Landung der Sonde markiert nun ihr Ende. Rosetta hat den Kometen seit etwa zwei Jahren aus einer Umlaufbahn erforscht. Die wissenschaftliche Auswertung der von der Sonde übertragenen Daten wird noch jahrelang dauern. Die Mission wird als historisch gefeiert, da sie komplett erfolgreich verlief und Unmengen an völlig neuen Daten geliefert hat.