Schleswig-Holstein: Bürgermeister von hinten niedergeschlagen

Am Donnerstagabend schlug ein Unbekannter den Bürgermeister von Oersdorf im Kreis Segeberg, Joachim Kebschull, von hinten auf den Kopf. Danach floh der Täter unerkannt. Der Bürgermeister verlor vorübergehend das Bewusstsein und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Glücklicherweise erlitt der 61-jährige nur leichte Verletzungen. Der Hintergrund der Tat soll seine flüchtlingsfreundliche Politik sein: Er wollte Migranten in ein Gebäude in Oersdorf einziehen lassen.