Russisches Außenministerium: Moskau wird mit Terrormilizen nicht verhandeln

Russland wird niemals mit den Kämpfern des Islamischen Staates und der Al-Nusra Front in Verhandlungen treten und über deren Rechte diskutieren, erklärte der stellvertretende Außenminister Russlands, Oleg Siromolotow. „Das sind Terrorgruppierungen, wir werden auf keinen Fall mit ihnen Kontakt aufnehmen. Es wird keine Diskussionen über Rechte der Terroristen geben“, teilte er mit. Siromolotow betonte, dass Moskau auch keine Kontakte zur Taliban hat.