Großeinsatz an deutsch-österreichischer Grenze wegen Sprengstoffverdachts

In der Nacht zum Freitag wurden am Grenzübergang Kiefersfelden in einem Auto „sprengstoffähnliche Gegenstände“ entdeckt. Dabei waren im PKW auch Hieb- und Stichwaffen versteckt. Die Autobahn 93 wurde in beide Richtungen gesperrt. Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes und Sicherheitskräfte waren vor Ort im Einsatz. Die vier Männer wurden festgenommen, der Fahrer aus Polen hatte offenbar seine Passagiere – drei Afrikaner - illegal nach Deutschland einschleusen wollen.