Samantha Power: Russlands Handlungen in Syrien sind „Geschenk“ für Terrormilizen

Der Einsatz der syrischen und russischen Streitkräfte soll in der Zukunft einen heftigeren Zustrom von Flüchtlingen, sowie auch eine größere Radikalisierung verursachen, erklärte Samantha Power, Botschafterin der Vereinigten Staaten bei der UNO. „Das, was sie tun, ist ein Geschenk für den IS und die Al-Nusra Front – für die Gruppen, die sie, wie sie es behaupten, stoppen wollen“, so Power.