UN warnen vor massiver Katastrophe im Fall der Befreiung von Mossul

Der Vertreter des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen im Irak, Bruno Geddo, hat vor einer Gefahr gewarnt, die mit der Befreiung der irakischen Stadt Mossul von der Terrorgruppe Islamischer Staat verbunden sei. „Die Operation kann zu einer der größten von Menschenhand geschaffenen Katastrophen seit vielen und vielen Jahren führen“, zitiert Geddo die Nachrichtenagentur The Associated Press. Er behauptete ferner, dass bis zu einer Million Menschen zu Zwangsumsiedlern werden könnten.