Türkische Behörden sperren zwölf TV-Sender

Die türkische Führung hat zwölf Fernsehsender, darunter auch die kurdischen Kanäle Hayatın Sesi, Azadi TV, Jiyan TV, Van TV, TV10, Denge TV und Zarok TV, abschalten lassen, meldete RIA Novosti unter Berufung auf türkische Medien. Dieser Beschluss soll im Rahmen des Ausnahmezustandes gefasst worden sein, der seit drei Monaten nach dem vereitelten Putschversuch in der Türkei gilt.