DNC-Leaks: Russland schlägt USA Datenaustausch in Ermittlung vor

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, findet die Ermittlung der Hacker-Angriffe auf Server der US-Demokraten „ein weiteres Thema, um das Interesse der Wählerschaft für ihre eigenen Personen wieder zu wecken“, schreibt die Komsomolskaja Prawda. Der Grund dafür sei die fehlende und nie von den USA vorgeschlagene Zusammenarbeit mit Russland bei der Ermittlung, obwohl das Hacken in Russland ebenso gesetzeswidrig ist und es daran interessiert ist, den Fall zu untersuchen.