MH-17: Die Rakete wurde aus von Milizen kontrolliertem Gebiet abgeschossen

Die Boeing MH-17 ist durch eine Rakete vom Typ 9М38 zum Absturz gebracht worden, die vom Flugabwehrraketensystem „Buk“ startete. Die Anlage befand sich auf dem Territorium, das unter Kontrolle von pro-russischen Volksmilizen stand. Der genaue Startpunkt der Rakete sei ein Ackerfeld in Perwomaiskoje, sechs Kilometer südlich der Stadt Snizhne. Zu diesem Ergebnis kam die internationale Ermittlungsgruppe JIT.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen