Frankreich: Terrorattentate auf Côte d'Azur vereitelt

Der Staatsanwalt von Nizza, Jean-Michel Prêtre, erklärte, dass Terroristen Angriffe auf „Religionsobjekte, Demonstrationen, Sportveranstaltungen, Stadien und Schulen“ an der Côte d'Azur nach dem Nizza-Anschlag vom 14. Juli geplant hatten. „Es gibt eine Reihe von Fällen, die an die Abteilung Pariser Staatsanwaltschaft für Kampf gegen den Terrorismus weitergeleitet wurden“, zitiert ihn Le Figaro.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen