Harte Sparmaßnahmen in Saudi-Arabien: Ministergehälter um 20 Prozent gekürzt

Der König Saudi-Arabiens, Salman ibn Abd al-Aziz, hat Beamtengehälter gekürzt. Die Minister bekommen nun 20 Prozent weniger, die Mitglieder der Beratenden Versammlung 15 Prozent. Die Ausgaben für Dienstwohnungen, Möbel und Transport für Beamte wurden auch reduziert. Seit 2014 erlebt das Land infolge des Rückgangs der Ölpreise ein Rekordbudgetdefizit.