Erste TV-Debatte von Clinton und Trump endet im Unentschieden

Am Montag hat das erste TV-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump stattgefunden. Dabei wurde das Thema Russland mehrmals angesprochen: Erneut warf Clinton Moskau Hackerangriffe auf die USA vor, Trump dagegen bezweifelte diese und verwies auf mangelnde Beweise. Außerdem betonte der Republikaner, dass das Kernpotential Russlands höher ist als das der USA. Allerdings sei die Debatte im Unentschieden ausgegangen, und jeder der Kandidaten habe seine Ziele erreicht, meinen Experten.

Eine Umfrage nach der Debatte von 1.002 Zuschauern durch Public Policy Polling ergab, dass 51 Prozent der nationalen Wähler Frau Clinton als Gewinnerin der Debatte ansahen, 40 Prozent Herrn Trump und 9 Prozent waren unentschlossen.