Sacharowa wirft Power fehlende Geschichtskenntnisse vor

„Was Russland fördert und unterstützt, ist nicht Terrorbekämpfung, es ist Barbarei“, sagte die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Samantha Power, in Bezug auf den Krieg in Syrien. Darauf reagierte die Sprecherin des russischen Außenamtes, Maria Sacharowa, auf ihrer Facebook-Seite, indem sie die Politikerin wegen ihres Ausdrucks „Barberei“ für ihre mangelnden Kenntnisse der Weltgeschichte kritisierte. Dabei erklärte sie ausführlich, was das Wort tatsächlich bedeuten soll.

Samantha Power und Außenminister Kerry gestern im Sicherheitsrat der UNO.