Brexit: Drei Viertel der britischen Topmanager könnten ihre Firmensitze auf den Kontinent verlegen

76 Prozent von führenden Unternehmen Großbritanniens überlegen sich die Verlegung ihrer Hauptsitze außerhalb der Insel nach dem Austritt des Landes aus der EU, meldet Bloomberg unter Berufung auf eine Umfrage der Consultingfirma KPMG. 72 Prozent der befragten Führungskräfte haben gegen den Brexit abgestimmt. Dabei glauben 69 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass die Wirtschaft des Königreiches im laufenden Geschäftsjahr wachsen wird.