Selbstmordanschlag in Bagdad fodert mindestens sechs Menschenleben

Bei einer Explosion im Bagdader Viertel Al Iskan sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen, berichtet der Fernsehsender Al Sumaria. Weitere 20 wurden verletzt. Gleichzeitig berichtet die Nachrichtenagentur Xinhua von mindestens 15 toten Polizisten. Den Anschlag auf dem belebten Sonntagsmarkt verübte mutmaßlich ein Selbstmordattentäter des "Islamischen Staates".