USA entschuldigen sich für Bombenangriff auf syrische Regierungsarmee bei Deir ez-Zor

Der US-Außenminister, John Kerry, hat anerkannt, dass der Luftangriff nahe Deir ez-Zor ein Fehler war, und Russland der syrischen Seite eine Entschuldigung vorbringen lassen. Das gab der russische Außenminister, Sergej Lawrow, gegenüber TV-Sender Rossija 1 bekannt. Die Diplomaten hatten sich am 20. September in New York getroffen.

Ein folgenschwerer und mutmaßlich von US-geführten Einheiten geflogener Angriff auf Stellungen der Syrisch Arabischen Armee bei Deir ez-Zor könnte die Bestandschancen der jüngst erzielten Waffenstillstandsvereinbarung schwer belasten.