Niederlande in ökologischer Sackgasse

Das niederländische Parlament hat am Donnerstag mit 55 Prozent der Stimmen für die CO2-Emissionsverminderung um 55 Prozent bis 2030 abgestimmt. Dafür wird man die fünf im Lande gebliebenen Kohlekraftwerke schließen, was nach Berechnungen des holländischen Wirtschaftsministeriums mindestens sieben Milliarden Euro kosten wird. Durch Schließung der Kohlekraftwerke würden die CO2-Emissionen nur um neun Prozent reduziert, das Land jedoch gezwungen, riesengroße Energiemengen im Ausland anzukaufen.