Japan: Es gibt kein Friedensabkommen mit Russland über Kurilen

Am Freitag meldete die japanische Zeitung Yomiuri Shimbun, dass Tokio bereit sei, einen Friedensvertrag zur Übergabe von nur zwei statt vier südlichen Kurilen-Inseln mit Russland zu schließen. Das japanische Außenministerium bestritt dies und bestätigte ihren Beschluss, nach wie vor über den territorialen Besitzerwerb aller vier Inseln des Archipels – Iturup, Kunaschir, Schikotan und Chabomai - zu verhandeln, berichtete TASS.

Die Russische Föderation sei stark an einem offiziellen Friedensvertrag mit Japan interessiert, erklärte Präsident Wladimir Putin. Eine Rückgabe der von Japan beanspruchten Kurilen-Inselgruppe stehe derzeit jedoch nicht zur Debatte.