Volkswagen gewinnt Ig-Nobelpreis für Abgasmanipulation

Der deutsche Autokonzern Volkswagen wurde dieses Jahr mit einem Ig-Nobelpreis, dem Preis für skurrile und 'unehrenhafte' (ignoble) Forschung, in der Kategorie Chemie ausgezeichnet für „die Lösung des Problems von übermäßigen Emissionen von Autoabgasen, indem automatisch elektromechanisch weniger Abgase produziert werden, wenn die Autos getestet werden“. Letztes Jahr war bei den in den USA hergestellten VW-Dieselautos eine Fälschung der Abgasmessung entdeckt worden, was einen Skandal auslöste.

Die Zeremonie fand an der Harvard-Universität zum 26. Mal statt.