Südafrikanische Polizei geht gegen protestierende Studenten mit Tränengas vor

Die Polizeit der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal musste gegen Studierende einer örtlichen Universität Tränengas einsetzen, als diese die Universitätsbibliothek in Brand setzten und die Ordnungshüter mit Steinen bewarfen. Nach Angaben von Reuters nahm die Polizei 32 Menschen in Gewahrsam. Wegen der landesweiten Proteste mussten auch einige Hochschulen in Pretoria und Kapstadt den Unterricht streichen. Die Studierenden protestieren gegen eine Anhebung von Studiengebühren um 8 Prozent.