Russland beschwert sich bei der OSZE über die Druckausübung auf russische Journalisten in Europa

Das Mitgied der Gesellschaftskammer Russlands, Weronika Krascheninnikowa, hat auf der OSZE-Sitzung zu den Menschenrechten erklärt, dass Jouranlisten der russischen Nachrichtenagentur Sputnik in einigen EU-Ländern besonders stark diskriminiert werden. "Wir sind über die Missachtung der Rechte russischer Journalisten in der Ukraine, in Polen, Georgien, Estland, Lettland und Litauen tief besorgt", sagte Weronika Krascheninnikowa.
ForumVostok
MAKS 2017