Bundespräsidentenwahl in Österreich für 4. Dezember anberaumt

Der Nationalrat hat am Mittwochnachmittag die Bundespräsidenten-Stichwahl auf den 4. Dezember angesetzt. Ursprünglich hätte der Urnengang am 2. Oktober stattfinden sollen. Wegen defekter Briefwahl-Kuverts votierten die SPÖ-ÖVP-Koalition, die Grünen und das NEOS für eine Verschiebung. Die FPÖ und das Team Stronach lehnten die Vorlage ab. Außerdem aktualisierte die Abgeordnetenkammer das Wählerverzeichnis. So dürfen bei der Stichwahl auch die vorher nicht stimmberechtigten Neuwähler mit abstimmen.