Indien: Zehn Rebellen im Kaschmir getötet

Am Sonntag sind dem Angriff der Terrormilizen im autonomen indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir 18 Militärs zu Opfer gefallen, teilt die Nachrichtenagentur Indian Express mit. Die Separatisten würden für Unabhängigkeit der Region und Beitritt zu Pakistan kämpfen. Am Dienstag überquerten 15 Rebellen die indisch-pakistanische Grenze der umstrittenen Region Kaschmir, zehn davon wurden von den örtlichen Einheiten getötet.