Syriens Regierung weist Angriff auf Hilskonvoi für Aleppo zurück

Damaskus verneint die Beteiligung der syrischen Armee am Angrif auf den Hilfskonvoi bei Aleppo, bei dem 20 Zivilisten und ein Rothalbmond-Mitarbeiter ums Leben gekommen sein sollen. "Die Meldungen einiger Medien, wonach die syrische Armee in der Provinz Aleppo eine Wagenkolonne mit humanitärer Hilfe angegriffen hätte, entsprechen nicht der Wahrheit", berichtet die staatliche Agentur SANA unter Berufung auf eine Militärquelle in Damaskus. Auch Russland weist solche Anschuldigungen zurück.