UNO nennt Bedingungen für Wiederaufnahme von Hilfskonvois für Aleppo

Die Vereinten Nationen sind bereit, neue humanitäre Kolonnen nach Aleppo zu schicken, sobald man ihnen sicheres Geleit gewähren wird. Dies teilte der Pressesprecher des UN-Amtes für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA), Jens Laerke, gegenüber RIA Nowosti mit. "Wir sind gezwungen worden, alle humanitären Transporte einzustellen. Das bedeutet aber nicht, dass wir sie nicht später wieder aufnehmen werden. Wir müssen aber eine klare Einschätzung des Vorfalls bekommen", so Laerke.