Ankara will im Norden Syriens eine Sicherheitszone schaffen

Ankara hat vor, die nordsyrischen Städte Manbidsch und al-Bab von IS-Kämpfern zu befreien und dort eine Sicherheitszone zu schaffen. Dies erklärte der türkische Außenminister, Mevlüt Çavuşoğlu, im Gespräch mit dem Fernsehsender CNN. "Wir betonen immer wieder: Ohne eine Bodenoperation werden wir mit dieser blutrünstigen Terrororganisation ‚IS‘ niemals fertig werden", so Çavuşoğlu. Später sei es notwendig, solche wichtigen Städte wie das syrische Rakka und das irkaische Mossul zu befreien.